Dr. Bertram Esser und Dr. Norbert Mendel

Ein zuversichtlicher Blick in die Zukunft.

Seit 1998 bietet Dr. Norbert Mendel als Facharzt für Innere Medizin hausärztliche Versorgung für die Einwohner von Landwasser an. Mit eigenem Kassensitz kam er in die Praxis von Herrn Dr. Gumpp, der selbst über 25 Jahre als Arzt im Stadtteil tätig war. 2003 übernahm Dr. Bertram Esser als Facharzt für Allgemeinmedizin und Innere Medizin die Praxis Dr. Gumpp. Zusammen haben sie bis heute eine Praxisgemeinschaft, in der sie die Behandlungsräume und das Personal teilen.

Ursprünglich waren die Räumlichkeiten als Wohnungen gedacht, in denen die Praxis besteht. Trotz der hellen Dachterrasse wirken die Räume eng und nicht mehr zeitgemäß. Der Empfang für beide Ärzte ist in Dr. Mendels Praxis, so daß die Patientinnen und Patienten nach der Anmeldung über den Außenflur zu Dr. Esser laufen müssen. Der Zugang für Gehbehinderte wird durch den weit entfernten Lift erschwert.

„Im neuen Einkaufszentrum werden wir eine zentrale Anmeldung haben, die für eine bessere Organisation sorgen wird“, sagt Dr. Mendel. Geplant ist eine Praxis im ersten Obergeschoß des Turmes mit ca. 160m², einer Dachterrasse und einer grünen Aufenthaltsfläche für Patientinnen und Patienten. Und natürlich kommt ein Lift dazu, der direkt und mühelos zur Praxis führt.

Obwohl die Ärzte aktuell über 240m² verfügen, freuen sie sich insbesondere auf die neuen Räumlichkeiten, da der Schnitt besser geeignet sein wird.

Landwasser ist für die beiden Ärzte, die regelmäßig Hausbesuche abstatten, ein besonders angenehmer Stadtteil – nicht nur weil es sehr grün und autoarm ist, sondern auch weil die Wege kurz sind.

Das neue Gebäude bietet bessere Arbeitsbedingungen, geeignetere Beleuchtung und unbeschwerte Erreichbarkeit für die knapp 7.000 Stadtteilbewohner, vor allem für Rollstuhlpatientinnen und -patienten und Gehbehinderte mit Rollator.

Landwasser ist für die beiden Ärzte, die regelmäßig Hausbesuche abstatten, ein besonders angenehmer Stadtteil – nicht nur weil es sehr grün und autoarm ist, sondern auch weil die Wege kurz sind. Die Bevölkerung in Landwasser wird älter und viele sind, so Dr. Esser, am Rande der Pflegebedürftigkeit. Auch während der Abbruchphase werden die Ärzte vor Ort sein. In einem Containerhaus auf dem Gelände des ehemaligen Autohauses Kannenberg werden sie ihre Praxisgemeinschaft als Zwischenlösung weiterführen. Die Apotheke wird sich auch dort befinden.

„Wir sind Herrn Unmüßig sehr dankbar“, sagt Dr. Esser. „Als er das Bauprojekt übernommen hat, hatten wir endlich einen Ansprechpartner, der uns eine Zukunftsperspektive anbietet“.

Die Einwohner von Landwasser werden auch während der Bauphase nicht auf ihre ärztlichen Hausbesuche verzichten müssen. Und in ein paar Jahren können sie sich endlich über eine modernisierte Arztpraxis freuen.

Kontakt

Unmüssig Bauträgergesellschaft Baden mbH
Waldkircher Str. 28
79106 Freiburg
Fon 0761.4540 – 00
Fax 0761.4540 – 107
info@unmuessig.de
www.unmuessig.de